Dresden, Rechte Netzwerke kappen! #dd3001

Protest gegen PEGIDA aufrecht erhalten:
Rechte Netzwerke kappen! #dd3001

Hey Dresden, weiter geht’s! Gegen PEGIDA auf die Straße, solange, bis das braune Spektakel vorbei ist.

Angesichts des erfolgreichen Protests am 23. Januar freuen wir uns riesig, dass NOPE. mit ’ner coolen Mobi für den 30. Januar aufwartet – und zählen darauf, dass viele, viele Menschen sich der Demonstration anschließen.

#DD2301 – Erfolgreicher Protest? Na aber.

Die Gruppe WHAT – StuRa TUD zog über 1000 Menschen an[1], die mit einem kraftvollen Demozug durch die Stadt zog und auf mehreren Kundgebungen die aktuellen Probleme in Dresden ansprach – aber auch Lösungen und Hoffnung aufzeigte[2].

Parallel stellten sich unter dem Motto „Zeigt den Nationalisten eure Meinung“ etwa 100 Menschen[3] direkt in Hör- und Sichtweite zu PEGIDA auf und, nun, zeigten deutlich ihre Meinung[4]. Dieser Protest ist in Dresden leider nicht selbstverständlich, erfährt er doch immer starker Einschränkung durch die Behörden und Repression durch die Polizei. Am 23. Januar ging die Behörde davon aus, dass Schneeballwürfe nicht gänzlich ausgeschlossen werden könnten, da sie bei früheren – zwar ganz anderen, aber egal – Kundgebungen vorkamen[5]. Dieser Umgang steht tatsächlich in Widerspruch zum Sächsischen Versammlungsrecht[6], ist in Dresden aber gängige Praxis. Umso cooler finden wir es, dass die engagierten Menschen von DD Versammlungsbehörde #watch nie aufgeben und der Situation ein weiteres Mal mit Durchsetzungskraft und Humor begegnet sind[7].

Weiterhin großartig am 23. Januar: Die Solidarität unter den Veranstaltenden. Vom Friedensgebet über informative Kundgebungen bis hin zum kraftvollen direkten Protest ist es gelungen, verschiedene Aktionsformen und verschiedenste Menschen zusammenzubringen. Wenn das gelingt, ohne dass mensch sich naserümpfend beäugt, ist es ein umso stärkeres Zeichen gegen PEGIDA.

PEGIDA schlägt dauerhafter Protest entgegen

Und darum möchten wir sowohl DANKE sagen an all diejenigen, die das ermöglichen, die sich dem anschließen, die kreativ und laut und frech sind, als auch: Hört bitte nicht auf damit. Ihr seid so wichtig. <3

Weiter geht’s: Am 30. Januar auf die Straße!

Jetzt heißt es: Nur nicht müde werden, sondern Freund*innen bescheid geben, informiert bleiben, kreativ werden, lange Unterhose anziehen und Thermoskanne einpacken. Der Protest ist und bleibt wichtig, ihr alle seid und bleibt wichtig.

NOPE. wartet mit einer informativen Veranstaltung auf, die sich sicher über eure eigenen Ideen, Schilder, Plakate und Transpis freut

…und wir zählen mal darauf, dass noch weitere Veranstaltungen dazu kommen und es immer und immer wieder gelingen wird, in Dresden starken Protest auf die Beine zu stellen.

  1. https://twitter.com/durchgezaehlt/status/823591111163789312 []
  2. https://www.facebook.com/what.stura.tud/posts/1020691658037493  []
  3. https://twitter.com/Kaltlandreisen/status/823601039295254528  []
  4.  https://twitter.com/streetcoverage/status/823601789975064576  []
  5. http://www.tagesspiegel.de/politik/sachsen-schneeball-alarm-dresden-gaengelt-proteste-gegen-pegida/19290344.html  []
  6. https://www.facebook.com/Kaltlandreisen/posts/1615548175188661  []
  7. https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1851830191759698&id=1735075700101815  []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.