Leipzig: „Auf die Straße gegen Legida“

Am 09.10.17 ein Jahr nach den Angriffen auf die Läden der Wolfgang-Heinze-Straße, will die rassistische und völkische Initiative Legida in Leipzig erneut aufmarschieren, wo ist noch unklar.

Egal wo die Menschenfeinde letztendlich landen: Wir rufen euch auf auf die Straßen zu gehen und Legida entschlossenen Protest entgegenzusetzen.

Folgenden Möglichkeiten sind und bekannt:

a monday without you

Aufruf:  Zwei Jahre Legida. Ein Jahr nachdem Angriff in Connewitz:

Antifaschistische Demonstration

  • um 17:30 Uhr
  • Wolfgang-Heinze-Straße / Herderstraße -Karl-Liebknecht-Straße – Petersstraße – Markt – Katharinenstraße – Brühl →-Richard-Wagner-Platz

Es wird keinen Lautsprecherwagen geben !

Das heißt: Ihr bestimmt selbst die Außenwirkung und Wahrnehmung der Demonstration. Sei es durch optische Mittel oder durch eure Lautstärke und Entschlossenheit!


Willkommen in Leipzig – Eine weltoffene Stadt der Vielfalt

Aufruf: demokratisch.gerecht.vielfältig – Gesellschaft gestalten, statt Ängste verbreiten

Facebook-Event: Willkommen in Leipzig: 2017 demokratisch.gerecht.vielfältig

  • 17.00 Uhr    Friedensgebet in der Nikolaikirche
  • 18.00 Uhr    Nikolaikirchhof – Aufstellen zur Demonstration über Grimmaische Straße – Gottschedstraße – Käthe-Kollwitz-Str. – Friedrich-Ebert-Straße zum Waldplatz
  • 19.00 Uhr    Kundgebung auf dem Walplatz. Es sprechen u.a. Prof. Dr. Gesine Grande, Rektorin der HTWK – Britta Taddiken, Pfarrerin an der Thomaskirche
  • 20.00 Uhr    Friedensgebet in der Thomaskirche

Aktionsnetzwerk Leipzig Nimmt Platz

Aufruf:  #Blockruf heißt Platz nehmen – Geschichte darf sich nicht wiederholen

Facebook-Event: #Blockruf

Demo:

  • ab 18:00 Uhr
  • Augustusplatz-  Ring –  Hauptbahnhof – Goerdelerring →-Käthe-Kollwitz-Str. – Westplatz – Waldplatz
  • Gemeinsame Zwischenkundgebung mit Willkommen in Leipzig auf der Gotsched-Straße

Zuätzliche Kundgebung

  • ab 18:00 Uhr
  • Hauptbahnhof Westseite

Erich-Zeigner-Haus e.V. 

  • Mahnwache Stolperstein Feuerbachstraße 17
  • 19.30 Uhr
  • Zugang nur über Friedrich-Ebert-Straße

IMMER WIEDER BAUTZEN – SÄCHSISCHE NORMALITÄT IN JAHR 2016

Wir haben versucht die aktuellen Geschehnisse in Bautzen noch einmal etwas ausführlicher zusammen zu fassen.

Unter ⇒kaltland.blogsport.eu/bautzen⇐ findet ihr den versuch einer Chronik und weitere Beiträge zu den Ereignissen. IMMER WIEDER BAUTZEN – SÄCHSISCHE NORMALITÄT IN JAHR 2016 weiterlesen

Plauen 17.12.16 „Den III. Weg zerschlagen – den Nazis die Homezone streitig machen!“

Am 17.12.16 gibt es eine gute vorweihnachtliche Möglichkeit den Nazis des III.Wegs in Plauen auf die Pelle zu rücken. Die Antifaschistischen Gruppen des Vogtlands rufen auf.

„Den III. Weg zerschlagen – den Nazis die Homezone streitig machen!“

  • 17.12.16, Plauen
  • Antifaschistische Demonstration
  • 14:30 Uhr am Oberen Bahnhof.
  • Info und Aufruf

Aus Leipzig gibt es durch the future is unwritten eine organisierte gemeinsame Zuganreise.

Zuganreise nach Plauen: Den III. Weg zerschlagen!

  • 17.12.16, Leipzig
  • um 11:15 Uhr
  • am S-Bahnhof Connewitz.
  • Infos: Facebook / Aufruf

Der Dialog der Unbetroffenen – Worte über Bautzen.

Unser Redebeitrag zu #LE0512

Dieser Beitrag wurde auf den Kundgebungen von Leipzig Nimmt Platz am 5.12.16  in Leipzig gehalten.

Ein weiteres Jahr ist so gut wie vorbei – ein weiteres Jahr, in dem das Wort „Kaltland“ erneut Schlagzeile machte, erneut für soziale Kälte, Gewalt, Hass, Bedrohung und Angsträume stand – und erneut so oft für Sachsen. Für uns geht ein Jahr vorbei, in dem wir, die Reisegruppe Kaltland, die Ideen aus 2015 verwirklichen mussten, Pläne schmieden und immer wieder mit Megaphon und Transpis an Orte fuhren, die einen Tag zuvor zum neuen Symbolbegriff für rassistische Pogromstimmung wurden. Es fing an mit Clausnitz, dann war es wieder Freital, ein weiterer Besuch in Heidenau und seit Ende Februar immer und immer wieder: Bautzen.

Der Dialog der Unbetroffenen – Worte über Bautzen. weiterlesen

Kaufen, Saufen, Fressen, die Pogrome schon vergessen?! #DD0512

Die Gruppe NOPE.  und die Gruppe Nationalismus raus aus den Köpfen ruften am 5.Dezember auf sich der Bachmannschen Gefolgschaft entgegenzustellen:

NOPE.: „Kaufen, Saufen, Fressen,die Pogrome schon vergessen?!“

Nationalismus raus aus den Köpfen: „Zeig Nationalisten deine Meinung“

„Wer schweigt, stimmt zu!“- Protest gegen LEGIDA am 5.Dezember 2016

Gegen die Kundgebung von LEGIDA hat das Aktionsnetzwerk Leipzig nimmt Platz zwei Protestpunkte geschaffen unter dem Motto: „Wer schweigt, stimmt zu!“ wird aufgerufen sich

-> 05.12.16
-> ab 18:00 Uhr, am Parkplatz vor dem ehem. Astoria-Hotel
-> ab 18:30 Uhr auf dem  Richard-Wagner-Platz

zu versammeln, wir schließen uns den an und rufen alle Mensch in Leipzig auf ihren Protest gegen die Menschenverachtung von LEGIDA auf die Straße zu tragen!