Dresden ist das Sachsen Sachsens – #DD1710

Montag in Dresden. Menschen sammeln sich, gehen gemeinsam auf die Straße. Nein, diesmal ist es nicht der Marsch der Faschist*innen und der von sich selbst Entfremdeten, die mit den Neurechten Parolen gröhlend von der Hetze gegen Menschen bis hin zur Jagd auf Menschen jegliche Hemmungen abgelegt haben, diesmal sind es Tausende, die Gesicht gegen Chauvinismus und Rassismus zeigen.
Ursprünglich sollte am 17.10. PEGIDA demonstrieren. Ursprünglich, denn PEGIDA wich auf den Sonntag aus, weil der Protest gegen ihre menschenverachtende Ideologie eben doch schneller war. Dafür hatte erstmals seit langer Zeit das breite Bündnis Herz statt Hetze groß mobilisiert und zwei Demonstrationszüge angemeldet: Einen vom Bahnhof Neustadt und einen vom der TU Dresden aus, beide zum Pirnaischen Platz und von dort gemeinsam zum Postplatz.
Dresden ist das Sachsen Sachsens – #DD1710 weiterlesen

PM: Zwei Protesttage gegen PEGIDA durch engagierte Menschen ermöglicht

Gemeinsame Pressemitteilung der Gruppen Nope. und Kaltland-Reisen vom 17.10.16

Am 16. und 17. Oktober fanden in Dresden mehrere Protestveranstaltungen gegen PEGIDA statt. Während dank der großen Veranstaltungen des Bündnisses „Herz statt Hetze“ am Montagabend nicht nur PEGIDA die Plätze streitig machen konnten, sondern nach langer Zeit wieder mehrere tausend Menschen in Dresden gegen Menschen- und Demokratiefeindlichkeit auf die Straße gingen, fiel der direkte Gegenprotest am Sonntag zuvor deutlich kleiner aus. Dieser wurde durch den StuRa der HTW sowie die Gruppen NOPE. und Kaltland-Reisen organisiert.
PM: Zwei Protesttage gegen PEGIDA durch engagierte Menschen ermöglicht weiterlesen

Auch nach zwei Jahren PEGIDA: Totalitarismus und Hass widersprechen. Protest am 16.10.16 in Dresden

Gemeinsame Pressemitteilung der Gruppe Nope. und der Initiative Kaltland-Reisen 14.10.16

Zum zweiten Jahrestag PEGIDAs wird die Kundgebung des neurechten Bündnisses nicht unwidersprochen bleiben: Die Dresdner Gruppe NOPE. und die Leipziger Gruppe Kaltland-Reisen rufen zum Protest für Freiheit und Demokratie und klar gegen Totalitarismus, Hass und jegliche Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit auf.
Mitte Oktober jährt sich das Bestehen PEGIDAs zum zweiten Mal – und mit ihm die wöchentlichen neurechten und neonazistischen Aufmärsche durch die Stadt, deren schönes Bild des ‚Elbflorenz‘ durch das Synonym für Hass, Hetze und rassistische Gewalttaten ersetzt wurde.
Auch nach zwei Jahren PEGIDA: Totalitarismus und Hass widersprechen. Protest am 16.10.16 in Dresden weiterlesen

Totalitarismus widersprechen! Hass ausgrenzen! #DD1610 #NOPEGIDA

Infos

Gegen den Pegida Aufmarsch am 16.10 sind folgende Veranstaltungen bekannt:

Demo des StuRa Htw Dresden:
“ Für weltoffenes Lernen und Leben I “
Start 11:00 – 11:30 Friedrich-List-Platz
Zwischenkundgebung 12:00 – 13:00 Altmarkt
Endpunkt 13:30 – 18:00 Postplatz

Demo mit NOPE. und Kaltland-Reisen:
„Totalitären Weltbilder widersprechen – Gegen das Verbot am 3.10.16“
Start 10:30 Wiener Platz
Abschluss 12:00 Kleine Brüdergasse / Sophienstraße

Kundgebung mit NOPE. und Kaltland-Reisen:
„Aufstand der Anständigen“
Start 12:00
Beauflagt auf Neumarkt (Widerspruch läuft)

Der Hetzverein beginnt 12:00 Uhr auf dem Theaterplatz und bleibt stationär.
Haltet euch auf dem Laufenden und vergesst nicht am auch am 17.10. zu Herz statt Hetze zu gehen

Totalitarismus widersprechen! Hass ausgrenzen! #DD1610 #NOPEGIDA weiterlesen

„Wer schweigt, stimmt zu“ – ein Kaltlandbericht aus Bautzen

„Wer schweigt, stimmt zu“, lautete der Aufruf für den 07.10. in Bautzen, um eben nicht zu schweigen, sondern um den Zuständen vor Ort zu widersprechen als auch sich solidarisch gegenüber jenen Menschen zu zeigen, die sich immer wieder der rechten Hegemonie in Bautzen entgegenstellen. Ein Satz, welcher einen Tag später auf dem Kongress von @streetcoverage wiederholt wurde. Auf ebenjenem Kongress, auf dem auch die nüchterne Feststellung getroffen wurde, dass es für den Triumph von völkisch-nationalen Bewegungen bereits ausreicht, wenn diesen Ideologien nichts entgegengesetzt wird. „Wer schweigt, stimmt zu“ – ein Kaltlandbericht aus Bautzen weiterlesen

PM: Polizei und Behörde wollen über Grundrechte verhandeln

Pressemitteilung der Initiative Kaltland-Reisen zum Geschehen am 03.10.16 in Dresden

Die Initiative „Kaltland-Reisen“ kritisiert das Verhalten und Entscheiden von sowohl Polizei als auch Versammlungsbehörde in Dresden am 3. Oktober 2016 scharf. Erneut wurde antifaschistischer Protest kriminalisiert, zurückgedrängt und zum Teil unrechtmäßig behandelt.

PM: Polizei und Behörde wollen über Grundrechte verhandeln weiterlesen