Bautzen 2 – Noch nicht komplett im Arsch, 18.09.2016

Bautzen 2 war einst ein berüchtigtes Stasi-Gefängnis in der DDR – bereits von Nationalsozialisten genutzt, um politische Gegner*Innen zu inhaftieren und das in enger Abstimmung mit der Gestapo.
Bautzen ist Geschichte. Geschichte, an die mensch sich erinnern und mit der mensch sich auseinandersetzen muss. Geschichte, die Parallelen aufweist und doch nicht vergleichbar ist.
Geschichte, die hilft zu verstehen, was gerade geschieht, wenn sich auf der Straße Menschen zusammenrotten um „Ausländer raus“ und „frei, sozial und national“ zu brüllen. Menschen, die empfänglich sind für den neuen Faschismus und ihre Hoffnung auf rechtsradikale Parteien setzen.

Bautzen 2 – Noch nicht komplett im Arsch, 18.09.2016 weiterlesen

Rechte Denkfabriken bestreiken, 16.09.2016

Schnellroda in Sachsen-Anhalt, Saalekreis, ist der Sitz des Instituts für Staatspolitik. Dort versammelt sich unter der Ägide von Götz Kubitschek in der Sommerakademie eine Möchtegernelite, die am Systemsturz arbeitet um das „alte“ Deutschland, ein völkisches Deutschland wieder zu errichten. Dabei muss man verstehen, dass Kubitschek mit seinem elitären Gestus die intellektuelle Idee vorzeichnet, der PEGIDA und CO einerseits und AfD andererseits folgen. Rechte Denkfabriken bestreiken, 16.09.2016 weiterlesen

Reisebericht zu Bautzen, 15.09.2016

Seit mehreren Tagen versammeln sich im sächsischen Bautzen rechte Personen, um rassistische Gewalt gegen Asylsuchende auszuüben und ihre nationalistischen Ideologien zu feiern.
Weil dieser Zustand niemals und an keinem Ort unwidersprochen bleiben darf, mobilisierten wir sehr kurzfristig am 15.9.2016 unter dem Motto „Alle nach Bautzen! Rassistische Pogrome verhindern!“ in die Kreisstadt, um dem fremdenfeindlichen Mob entschlossen entgegenzutreten.
Reisebericht zu Bautzen, 15.09.2016 weiterlesen